Projekte



Der Fundraising Verband Austria ist Initiator und Träger von diversen Projekten, die alle ein gemeinsames Ziel haben:
die Steigerung der Fundraising-Einnahmen in Österreich.



Die Lotterie "Das gute Los"

 

Helfen und gewinnen: Gemeinsam mit sechs Organisationen aus dem Umwelt- und Sozialbereich führt der Verein für NPO Management die Spendenlotterie „Das gute Los - 1. Österreichische Spendenlotterie“ durch und sorgt für viele glückliche GewinnerInnen. Wer mitmacht, gewinnt doppelt: dieses Jahr werden mit dem Erlös der Lotterie sieben dringende Projekte in Österreich finanziert und gleichzeitig Preise im Gesamtwert von über 425.000,-- Euro verlost.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Stifer-helfen.at – IT for Non-Profits

 

Auf Stifter-helfen.at vermittelt der Fundraising Verband in Kooperation mit der Haus des Stiftens gGmbH und TechSoup Global IT-Spenden an gemeinnützige Organisationen in Österreich.  Die neuesten Softwarepakete von Microsoft, Adobe und vielen anderen sind verfügbar, insgesamt über 160 Produkte. Auch Hardware steht unter www.stifter-helfen.at bereit. NPOs sparen sich so bis zu 96 % der üblichen Kosten für IT.

Weitere Informationen zu Stifter-helfen finden Sie hier.

 

Das gute Bild

 

In ausgewählten Auktionen von "Im Kinsky Kunstauktionen" werden Kunstwerke, die von österreichischen KünstlerInnen zur Verfügung gestellt wurden, zur Versteigerung gebracht. Der Reinerlös jeweils eines Kunstwerkes geht an die bedachter Einrichtung. WALKforhelp, der Fundraising-Verband Austria und "Im Kinsky Kunstauktionen" ermitteln im Rahmen einer Ausschreibung die in Frage kommenden Organisationen.

Hier gehts zum "guten Bild".

Qualitätsinitiative Förderwerbung

 

Die Qualitätsinitiative Fördererwerbung hat zum Ziel, die Verbesserung und Weiterentwicklung einer anspruchsvollen Gewinnung neuer Mitglieder und Förderer. Dazu wurden qualitative Standards bei der Fördererwerbung erstellt, die laufend weiter entwickelt werden.

Die Teilnahme an der Initiative steht Nonprofit-Organisationen und Unternehmen offen, die im face-to-face-Fundraising aktiv sind – unabhängig davon, ob die Fördererwerbung auf öffentlichen Plätzen, mittels Hausbesuchen, bei Veranstaltungen, in Einkaufszentren oder in ähnlichen Formen stattfindet.

Weitere Informationen gibt es hier.

Direct Mail Panel

 

NPOs in der Schweiz nutzen es bereits länger, seit 2015 bietet der Fundraising Verband Austria das Direct-Mail-Panel nun auch in Östereich an. Das Direct-Mail-Panel ist das erste Benchmarking-Tool für das wichtigste Fundraising-Instrument, den Spendenbrief. Somit wird erstmals eine Vergleichbarkeit der wichtigsten Kennzahlen von Mailingaktionen möglich.

 

Hier gehts weiter...

Vergissmeinnicht.at – die Initiative für das gute Testament

 

Erbschaften und Legate an NPOs sind eine wichtige Spendenmöglichkeit. Um Legats- und Testamentsspenden einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, führt der Fundraising Verband Austria gemeinsam mit über  70 Organisationen diese Sensibilisierungskampagne durch.

Die Initiative hat das Ziel, ÖsterreicherInnen für das Thema „Vererben für den gemeinnützigen Zweck“ zu sensibilisieren. Konkret informiert die Kampagne darüber, dass es die Möglichkeit gibt, neben Familie und Angehörigen auch (gemeinnützige) Organisationen in Form einer Erbschaft bzw. eines Legats im Testamten zu berücksichtigen.

 

Mehr zu Vergissmeinnicht.at finden Sie hier.

Aktion Wirtschaft hilft!

 

Die „Aktion Wirtschaft hilft!“ und der damit verbundene Spendenguide für Unternehmen thematisiert das Thema gemeinnütziges Engagement von Unternehmen mit Schwerpunkt Spenden. Es hat das Ziel, dafür zu sorgen, dass NPOs und spendenbereite Unternehmen zusammenfinden. Österreichs Wirtschaft hat zwar eine hohe Akzeptanz für CSR-Maßnahmen, beteiligt sich aber noch in geringem Umfang an Spenden und Sponsoring für gemeinnützige Zwecke – CSR wird nach wie vor als Marketing- oder reine MitarbeiterInnen-Maßnahme gesehen. Der Spendenguide bietet einen umfangreichen Mix an redaktionellen Stories, Interviews, Best Cases und Servicethemen als Umfeld für die Eigendarstellung von maximal 50 NGOs.

 

Weitere Informationen zur „Aktion Wirtschaft hilft!“ finden Sie auf der FVA-Website.